Home Patient*innen Tagesklinik

Tagesklinik Kardiologie

Die Universitätsklinik für Innere Medizin III bietet seit 2020 die Möglichkeit einer tagesklinischen Aufnahme für geplante diagnostische und therapeutische Eingriffe. Dazu zählen z.B. diagnostische Herzkatheter-Untersuchungen (Darstellung von Veränderungen der Herzkranzgefäße, Messung von Lungendruck) oder elektrische Kardioversionen.

Viele diagnostische Herzkatheteruntersuchungen können durch die Armarterie (Arteria radialis) durchgeführt werden. Hierdurch steht eine schonende und sichere Untersuchungsmethode ohne Notwendigkeit einer Narkose oder Bettruhe zur Verfügung. Die Patient*innen werden hierfür ca. 4 Tage vor dem geplanten Eingriff ambulant voruntersucht (Dauer ca. 1 Stunde).

Die tagesstationäre Aufnahme erfolgt um 07:30 Uhr, die Herzkatheteruntersuchung am Vormittag. Üblicherweise kann die Entlassung am frühen Nachmittag erfolgen. Sollte sich während der Untersuchung herausstellen, dass ein aufwendigerer Eingriff notwendig wird, erfolgt die stationäre Nachsorge auf einer unserer kardiologischen Stationen.

Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über Ihren zuweisenden Arzt/Ärztin im Herzkatheter-Sekretariat.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Team der Tagesklinik Kardiologie

Informationen zur Behandlung in der Tagesklinik

Bitte beachten Sie vor der tagesklinischen Behandlung

  • Medikamente: Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, besprechen Sie das bitte mit dem zuständigen Kardiologen, welche Medikamente Sie wann absetzen müssen bzw. weiternehmen können.
  • Gesundheitszustand: Sollten Sie vor der tagesklinischen Behandlung krank werden (Husten, Fieber etc.) informieren Sie uns bitte ehest möglich. Wir besprechen dann zu Ihrer Sicherheit das weitere Vorgehen mit Ihnen.
  • Terminabsage: Sollten Sie den vereinbarten Termin aus dringenden Gründen nicht wahrnehmen können, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend!
  • Befunde: Denken Sie daran ausständige Befunde vor dem Eingriff zu faxen/schicken. Fax: +43 50 504-22767

Vorbereitung zur Tagesklinischen Behandlung

  • Duschen Sie am Morgen vor der Behandlung zu Hause sorgfältig mit Seife/Duschgel und achten Sie besonders auf die Sauberkeit des Nabels, der Hände und Füße - auch unter den Nägeln!
  • Lassen Sie Wertgegenstände möglichst zu Hause und nehmen Sie nur mit, was nötig ist (keinen Schmuck, keine hohen Geldbeträge).
  • Nehmen Sie alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, für den Aufenthalt in der Tagesklinik mit.
  • Entfernen Sie sämtlichen Schmuck, Piercings, Kunstnägel bzw. auch den Nagellack an den Finger- und Zehennägeln.
  • Beide Armgelenke sowie beide Leisten sollten zu Hause rasiert werden. Cremen Sie sich an diesen Stellen nicht ein.

Am Tag des Eingriffes

  • Kommen Sie nüchtern in die Kardiologische Tagesklinik (Haus 5 KHZ, 2. Stock, oranger Lift, Siehe Lageplan weiter unten)
  • Melden Sie sich zum vereinbarten Zeitpunkt am Schalter der Tagesklinik, das Pflegeteam betreut Sie und trifft alle Vorbereitungen für den geplanten Eingriff.
  • Ihre persönlichen Gegenstände können Sie während des Aufenthaltes in versperrbaren Kästen verwahren.

Nach dem Eingriff

  • Werden Sie für einige Stunden überwacht.
  • Bevor Sie das erste Mal aufstehen, melden Sie sich bitte beim zuständigen Pflegepersonal.
  • Bei Ihrer Entlassung erhalten Sie einen Arztbrief über die erfolgte Behandlung sowie weitere Behandlungsempfehlungen. Falls notwendig erhalten Sie auch ein Rezept.
  • Eine Krankmeldung kann nur über Ihre/n zuständige/n Hausärztin/Hausarzt erfolgen.
  • Bei Ihrer Entlassung müssen Sie von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden.
  • Diese wird von uns über die Abholung telefonisch kontaktiert. Falls erforderlich können wir einen Rettungstransport organisieren.
  • Sollten unvorhergesehene Komplikationen auftreten, ist in manchen Fällen eine stationäre Aufnahme erforderlich.

Wichtig!

12 Stunden nach der Behandlung dürfen Sie...

  • ...nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen!
  • ...keine Maschinen und Werkzeuge benutzen!
  • ...keine wichtigen Entscheidungen treffen (Verträge etc.)!
  • ...keinen Alkohol trinken! Es können Wechselwirkungen mit den verabreichten Medikamenten auftreten.

24 Stunden nach der Behandlung sollte die häusliche Betreuung durch eine/n Angehörige/n sichergestellt sein.

Entlassungsempfehlungen

  • Halten Sie den Wundverband trocken und sauber, dieser darf nicht nass werden.
  • Halten Sie, wenn notwendig, den Kontrolltermin ein.
  • Sollte es zu Komplikationen kommen, kontaktieren Sie bitte die/den diensthabende/n KardiologIn unter 0512-504-81948 oder Ihre/Ihren Hausärztin/Hausarzt.
  • In Notfällen wenden Sie sich an den Rettungsdienst Tel: 144

Folder für Patient*innen

Alle oben angeführten Punkte sind auch übersichtlich in folgendem (vorläufigem) Folder aufgelistet. Zögern Sie nicht, bei Fragen mit uns Kontakt aufzunehmen.

Download Folder (PDF Format, ca. 3,6 mb)

Team

Ärztliche Leitung kardiologische Tagesklinik

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Gert Klug

Pflegeleitung kardiologische Tagesklinik

DGKP Petra Witting-Leiminger

Kontakt

Kinder-Herzzentrum, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck
Haus Nr. 5, 3. Stock
Tel: +43 (0)50 504-28535
Fax: +43 (0) 50 504-28532